Präventionstraining für Frauen  Selbstverteidigung/Selbstbehauptung am 20.9. und 27.09.2104

Prävention ist zunächst Schärfung der eigenen Sinne für gefährliche Situationen. Das heißt nicht sich nach Einbruch der Dunkelheit in der Wohnung zu verkriechen. Denn ich wappne mich durch selbstbewusstes Auftreten, lauter Stimme, Meinungsverstärkern wie Kugelschreiber, Taschenlampe, Scheckkarte usw. in der Tasche und wenn nötig mit entsprechenden Techniken gegen mögliche Angreifer.

Dies und noch viel mehr war Inhalt des Präventionstrainings unter der Leitung von Regina K. Hoyer und Assistentin Marion Donath, welches von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und dem Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verband gefördert wurde. Regina K. Hoyer hat die Lizenz zur Kursleitung Frauen-Selbstverteidigung absolviert. Es konnte ein sicherer Raum geschaffen werden, wo die Frauen offen über Gewalterfahrungen und Ängste sprechen konnten. Die 25 hochmotivierten Frauen im Alter von 15-59 Jahren konnten an zwei Samstagen alles über Prävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Nothilfe erfahren. Vor allem das „Selbst-Ausprobieren“ stand im Vordergrund und konnte auch am lebenden Objekt, dem „Schwarzen Mann“, wirkungsvoll vollzogen werden. Das ernste Thema hinderte die Frauen nicht daran, mit viel Spaß und Engagement ihre Fähigkeiten zu erproben.

Prävention Frauenselbstverteidigung

Andere Frauen helfen dem Opfer, in dem sie eingreifen und damit Nothilfe aktivieren.

Der Polizeihauptkommissar Gerrit Müller (35), Polizeiinspektion Harburg, referierte über Möglichkeiten der Gewaltprävention und Opferhilfe: „Aus der Kriminalstatistik geht hervor, dass sexualisierte Gewalt gegen Frauen vorwiegend im häuslichen Bereich und Bekanntenkreis vorkommt. 87% aller angezeigten Angriffe konnten durch massive Gegenwehr abgebrochen werden.“ Herr Müller macht selbst seit 17 Jahren Ju-Jutsu, ist Träger des 1. Dan und macht seit längerem Gewaltprävention für Jugendliche und nun auch für Frauen.

 

Prävention Frauenselbstverteidigung

Die Kursleiterin Regina Hoyer beim Stoppen vom "Schwarzen Mann".

Prävention Frauenselbstverteidigung

Die Teilnehmerinnen probieren ihre Kraft aus  mit der richtigen Schlagtechnik.

Prävention Frauenselbstverteidigung

Hier zeigen die Teilnehmerinnen wie man einen Angriff erfolgreich abwehrt, mit sehr viel Power.

Prävention Frauenselbstverteidigung

Von links nach rechts. Marion Donath (Assistenz), Regina Hoyer (Kursleiterin), Gerrit Müller (Schwarzer Mann/Polizeihauptkommisar)

 

Frauenpräventionskurs Oktober 2013

Zeitungsbericht 13.10.2013

 

Informationen über Hilfsangebote, interessante Links und Videoclips

 

Kostenfreies Hilfetelefon                   Weisser Ring

 

 

Caritas

 

 

 

Frauenhaus Landkreis Harburg

Notruf: 01805 – 29 69 62

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Biss - Beratungs-und Interventionsstelle Diakonisches Werk

DJJV                             Frauenselbstverteidigung

 

 

http://www.tsvwinsen.de/images/pdf/TSV-Magazin.pdf (Vereinszeitung TSV Winsen)

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html (Beziehung)

http://fra.europa.eu/sites/default/files/fra-2014-vaw-survey-at-a-glance-apr14_de.pdf(Gewaltstudie an Frauen in Europa)

Filme:

http://www.youtube.com/watch?v=ssLOUHeIk3c

https://www.youtube.com/watch?v=incN9V2C4Bk

http://www.youtube.com/watch?v=kj15lvQhoSI

http://www.youtube.com/watch?v=w03u8ELBwQU

https://www.youtube.com/watch?v=cWn2uMphYN4