Der große Kursauftakt für das Programm „Fit für die Fete“, welches von der Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Winsen im Rahmen des landesweiten Gewaltpräventionsprojekts Anfang Dezember durchgeführt wurde, ist sehr erfolgreich verlaufen.

Eine Gruppe von jugendlichen Mädchen stellte sich beim Kurs vielen Herausforderungen rund um das Thema „Feiern“ und deren möglichen Gefahren, die vor,IMG 3279 während und nach der Fete auftauchen können. Hierzu tauschten sich die Jugendlichen unter anderem über die

Auswirkungen von Drogen und Alkohol aus und konnten durch den Einsatz von Drogen- und Alkoholbrillen am eigenen Leibe erfahren, was es bedeutet nicht mehr Herr(in) seiner Sinne zu sein. Eindrucksvoll haben die Teilnehmerinnen auch erfahren, wie effektiv die richtige Körperhaltung, ein sicheres Auftreten und wie eine kraftvolle Stimme dazu beitragen können, nicht zum potentiellen Opfer von Gewalttaten zu werden. Die Gewaltprävention stand hierbei klar im Vordergrund. Doch auch leicht anwendbare und effektive Techniken durften nicht fehlen, um sich vor Angreifern zu schützen. Alle Teilnehmerinnen haben nach anfänglicher Zurückhaltung ihre individuelle Hemmschwelle überwinden können und ihre Stimmen sowie die erlernten Techniken in mehreren Rollenspielen erfolgreich gegen einen gespielten Angreifer eingesetzt.

Durch die engagierte Teilnahme sind alle Teilnehmerinnen nun „Fit für die Fete“. Damit auch noch andere jugendliche Mädchen und Jungs die Chance haben sich im Vorwege zu stärken, ist der nächste Kurs für 2017 bereits in Planung.

 

Wer rechtzeitig über die Termine 2017 informiert werden möchte, kann sich gerne jetzt schon bei Jessica Weiß unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0176 523 570 62 melden. Alternativ steht die Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Winsen für weitere Informationen zur Verfügung.

 

Wir danken allen Sponsoren, wie dem Weißen Ring Niedersachsen e.V., der Rainer Winter Stiftung, der Polizeiakademie Niedersachsen, dem Sparkassenverband Niedersachsen und insbesondere der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die dieses Projekt ermöglichen.IMG 3594

 

Bilder des Seminars könnt Ihr hier sehen